*
Oben
Leer oben
Haus der Brille - Optiker Heidelberg
Menü Oben
100Leer

Wissenswertes
rund um das Auge und gutes Sehen


Aufbau des Auges:


Grafik: MPGE

Das sollten Sie wissen:

..............................................................

⇒ LASIK-Operationen: sehr umstritten

Experten warnen, dass das Risiko bei LASIK-Operationen der Augen-Hornhaut ("Augen lasern") höher ist als allgemein dargestellt. Warum sonst tragen z.B. die leitenden Ärzte in der Augenklinik in Heidelberg Brillen?

Informieren Sie sich daher bitte gründlich, bevor Sie eine LASIK-Operation ins Auge fassen.

Eine Linsen-Op (z.B. bei grauem Star)  hingegen ist ein recht unkomplizierter Eingriff.

Dazu ein Artikel des ⇒ SPIEGEL vom 11.12.2008

..............................................................

⇒ Fertigbrillen - gesundheitsschädlich?

Schon im Juni 1996 hat der Bundesgerichtshof festgestellt, dass gesundheitliche Schäden durch das Tragen von Fertigbrillen nicht auszuschließen sind.

Nur etwa zehn Prozent aller Brillenträger benötigen auf beiden Augen die gleiche Stärke - die Sehschärfe von Fertigbrillen passt also meist nur für ein Auge, für das andere ist die Dioptrienzahl zu stark oder zu schwach. Kopfschmerzen, Schwindel, rote Augen - und Verstärkung der Fehlsichtigkeit können die Folge sein.
Bei Astigmatismus (Hornhautverkrümmung, Stabsichtigkeit) müssen die Gläser vom Optiker sogar millimetergenau eingestellt sein.

Billige Fertigbrillen sollten daher nur als Notlösung eingesetzt werden.

..............................................................

⇒ Regelmäßige Überprüfung der Sehkraft bzw. Fehlsichtigkeit

Unabhängig vom Alter kann sich die Sehkraft jederzeit verändern, gerade auch in jüngeren Jahren. So wie ein Auto regelmäßig zum TÜV sollte, sollten es Ihnen auch Ihre Augen wert sein, sie in regelmäßigen Abständen überprüfen zu lassen. Gerade bei Kindern ist gutes Sehen für die Sicherheit im Straßenverkehr und die Leistungen in der Schule sehr wichtig.

⇒ Gutes und entspanntes Sehen ist ein wichtiges Stück Lebensqualität!

 

Die häufigsten Sehschwächen:

Kurzsichtigkeit (Myopie)

Kurzsichtige Menschen nehmen entfernte Objekte unscharf wahr, weil die Linse das Bild VOR der Netzhaut scharf stellt.

Weitsichtigkeit  (Hyperopie)

Bei weitsichtigen Menschen stellt die Linse das Bild ein Stück HINTER der Netzhaut scharf - so erscheinen nahe Gegenstände unscharf.

Hornhautverkrümmung (Astigmatismus, Stabsichtigkeit)

Hier ist die Linse nicht rund sondern eiförmig, die Hornhaut unterschiedlich stark gewölbt. Man sieht Objekte unscharf und verzerrt, z.B. einen Punkt als Strich oder Stab.

Alterssichtigkeit (Presbyopie)

Um das 40. Lebensjahr herum beginnt die Elastizität der Linse allmählich abzunehmen - die Fähigkeit zur Scharfeinstellung verringert sich. Wenn der Arm nicht mehr lang genug ist, hilft eine Brille - oder Kontaktlinsen.

mehr dazu (KGS)

oder Info-Download (PDF) von Essilor:

 

..............................................................

⇒ Helfen Entspannungsübungen für besseres Sehen?

Kurzsichtigkeit (Myopie) lässt sich nicht wegtrainieren. Die Augenübungen von Bates konnten sich nicht wirklich durchsetzen, obwohl sie von zahlreichen Ärzten mit ihren Patienten getestet wurden.

Augen-Yoga

Sollten Sie aber z.B. zu lange angestrengt am Computer arbeiten, kann regelmäßige Entspannung oder "Augen-Yoga" Erleichterung bringen.

 

Augen-Yoga - Entspannung für die Augen

..............................................................

⇒ Vitamine für gute Sicht

Mit vitaminreicher Ernährung können Sie Ihren Augen sicherlich etwas Gutes tun. Einen Besuch beim Augenarzt bzw. Optiker kann sie jedoch nicht ersetzen. mehr

 

Leer70

Copyright

© Copyright Haus der Brille, Augenoptik-Fachgeschäft, Steubenstr. 53-54, 69121 Heidelberg, Tel. 06221-20202   |   Webservice: www.heidelweb.de
Impressum | Datenschutz
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail